Gottesdienst im Kindergarten zur Verabschiedung der „Großen“ in die Schule

Wir hatten gestern einen gut gelungenen Gottesdienst im Kindergarten St.Bernhard. Die Kinder, deren Kindergartenzeit zu Ende geht, weil sie nach den Sommerferien in die Schule kommen („Schlaue Füchse“ genannt), haben unter der Anleitung ihrer Erzieherinnen den Gottesdienst aktiv mitgestaltet.

Angesichts der Hitze war der Turnraum im Keller ein angenehmer Ort für den Gottesdienst. Außen an der Wand entlang standen die Stühle für Eltern, Geschwister und sonstige Verwandte, in einer Ecke waren Teppichfliesen zum Sitzen für die „Schlauen Füchse“, ein kleiner Tisch war mit Tischdecke, Blumen und Kerze als Altar geschmückt. In der Mitte war ein Weg gelegt aus den Fußspuren der Kinder, aus farbigem Tonkarton ausgeschnitten.

Und so war der Ablauf:

Lied zu Beginn: Gemeinsam hier in unserm Kreis

Begrüßung und Kreuzzeichen (mit Kreuzzeichenlied)

Gebet
(Von einer Erzieherin formuliert)

Lied: Wenn einer sagt, ich mag dich du

Bibelstelle (Neukirchener Kinderbibel nach Gen 12,1-4a)

Kurze Gedanken

Abraham bricht auf – im Vertrauen auf Gott. Er lässt zurück, was er gewohnt war, was ihm vertraut war. Gott verspricht ihm: Ich bin bei dir, wohin auch immer du gehst. Ich werde dich groß machen.

Die „Schlauen Füchse“ stehen jetzt am Ende ihrer Kindergartenzeit. Auch sie brechen auf, in einigen wenigen Wochen, in ihre Schulzeit. Es ist jetzt eine gute Gelegenheit, auf der einen Seite zurückzuschauen und Dank zu sagen für die Kindergartenzeit, für das, was ihr hier erlebt habt. Auf der anderen Seite wollen wir um den Segen Gottes für euch bitten.

Aktion

Jedes Kind nimmt nacheinander vom bereitgestellten Tisch ein Symbol für ein Erlebnis, ein Ereignis oder eine Sache, die es gelernt hat, oder was es in der Kindergartenzeit gerne getan hat, zeigt das Symbol, sagt etwas dazu, geht ein Stück den Weg und stellt das Symbol neben die Fußspuren. Dann stellt es sich am Ende der Fußspuren auf. Am Schluss stehen alle „Schlauen Füchse“ auf der anderen Seite des Weges und die Kindergartenzeit ist allen noch einmal präsent.

Lied: Immer und überall

Fürbitten

Für die Zeit, die vor uns liegt, in den Anliegen und Sorgen, die wir mit uns tragen, dürfen wir Gott um seinen Beistand bitten:

Kinder und Eltern hatten Fürbitten vorbereitet und trugen diese dann vor. Dazu singen wir: „Geh mit uns auf unserm Weg“.

Vater unser

Friedensgruß, Lied und Tanz Hevenu Shalom

Die Erzieherinnen hatten mit den Kindern einen einfachen Tanz eingeübt, in der zweiten Runde durfte jedes Kind noch einen Erwachsenen dazunehmen.

Segnung der Kinder in der Gruppe durch die Erzieherinnen

Die Erzieherinnen nahmen die Kinder aus ihrer Gruppe zu sich, legten ihnen die Hände auf und sprachen ihnen einen Segen zu.

Allgemeiner Segen

Herr, guter und treuer Gott. Wir glauben, dass du bei uns bist und uns Halt und Sicherheit geben willst in allen Situationen unseres Lebens. Begleite und segne diese Kinder, die hier im Kindergarten waren und die bald in die Schule kommen. Begleite und segne auch ihre Eltern, Geschwister, und Verwandten, dass sie diesen Kindern Geborgenheit und Mut geben können und so zum Zeichen für deine Fürsorge werden.

Begleite und segne die Erzieherinnen, Lehrerinnen und Lehrer und alle, die mit Kindern zu tun haben, dass sie ihrer verantwortungsvollen Aufgabe gerecht werden und den Kindern Halt und Orientierung vermitteln können. So segne uns der liebende und treue Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Schlusslied: Kriecht aus eurem Schneckenhaus

Ein Gedanke zu „Gottesdienst im Kindergarten zur Verabschiedung der „Großen“ in die Schule

  1. Ich finde diesen Gottesdienst wunderschön und sehr einladend. Ich würde sehr gerne diese Idee in unseren Abschlussgottesdienst aufgreifen, habe aber keine Ahnung, wie ich an diese Lieder, mit Text und Melodie, komme.
    Wäre es möglich, diese per Mail zu erhalten? Ich wäre sehr dankbar, denn ich bin immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten.
    Ich bin die Leitung unseres Kindergartens und freue mich über jede Hilfe!
    Vielen Dank!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.