Die Ekklesiologie von Medard Kehl, Teil 2

Zum ersten Teil.

Kehl versucht Kirche als „kommunikative Einheit“ zu begreifen und bezieht sich dabei auf Anregungen aus der Kommunikationsforschung. Kirche ist der Lebensraum, innerhalb dessen sich die einzelnen miteinander über ihren Glauben verständigen und gemeinsam darin wachsen.

Weiterlesen

Was empfinden Schülerinnen und Schüler als tröstlich?

Im Rahmen des Unterrichtsthemas Sterben, Tod und Trauer habe ich die Schülerinnen und Schüler der 9.Klasse gebeten, für einen (fiktiven) jungen Mann, der seinen Kumpel durch einen Autounfall verloren hat, an dem er selbst am Steuer saß, Sätze aufzuschreiben, die sie als tröstlich empfinden.

Das ist dabei herausgekommen:

Weiterlesen

Die Ekklesiologie von Medard Kehl, Teil 1

Medard Kehl hat in „Die Kirche. Eine katholische Ekklesiologie“ (Würzburg 2001) ein bestimmtes Modell von Ekklesiologie entwickelt. Er versucht, das II.Vaticanum aufzunehmen und seine großen Linien in die Gegenwart auszuziehen. Für ein Seminar habe ich versucht, sein Kirchenmodell kurz und knapp zusammenzufassen.

Bevorzugtes Kirchenbild: Miteinander auf dem Weg

  • Kirche ist noch nicht fertig (heilig und sündig); heilig, weil von Gott erfüllt; sündig, weil aus Menschen mit Fehlern und Unvollkommenheiten bestehend.
  • Communio (Gemeinschaft) von Gott her.
  • Alle haben Anteil an Kirche (keine „Klerikerveranstaltung“); alle haben die gleiche Würde.

Die vom II.Vaticanum vorgelegte trinitarische Struktur der Kirche legt Medard Kehl in folgende Dimensionen aus:

Weiterlesen

Die Bulle „Unam sanctam“ (1302) Bonifatius VIII.

Bonifatius VIII. wurde als Benedetto Caetani 1235 in Anagni geboren. Von 1264 bis 1294 war er als Jurist und Diplomat für die Kurie tätig. Im Jahr 1294 erfolgte die Wahl Coelestins V., der aber noch im gleichen Jahr unter unklaren Umständen wieder abdankte. Im Jahr darauf wurde Benedetto Caetani als Bonifatius VIII. zum Papst gewählt und gekrönt. Bald geriet er mit Frankreich in schwere Konflikte. Die Bulle „Unam sanctam“ von 1302 erschien am Zenit des mittelalterlichen Papsttums und behauptete noch einmal in zuspitzender Formulierung den Primat des Papstes. Doch schon 1303 wurde Bonifatius VIII. durch einen französischen Trupp gefangengenommen und misshandelt. Er starb im Oktober 1303.

Hier eine kurze Zusammenfassung des Inhalts der Bulle:

Weiterlesen